Gebäudeenergieberatung

Michael Dauster

sideBar



Energieausweis

Die Ausstellung von Energieausweisen ist in der EnEV (Energieeinsparverordnung) geregelt. Aktuell gilt die EnEV 2014. Ein Energieausweis ist nach Ausstellung zehn Jahre gültig.

Energieausweise dienen der energetischen Einordnung von Gebäuden unter Bezugnahme eines Vergleichswertes für den jeweiligen Gebäudetyp.

Energieausweise bringen mehr Transparenz in den Immobilienmarkt und geben Auskunft über die energetische Qualität eines Gebäudes.

Fotolia 49738056 XS

Energieausweise werden benötigt:

  • bei Errichtung eines Neubaus
  • bei Verkauf oder Vermietung von Gebäuden oder Wohnungen
  • unter bestimmten Voraussetzungen bei Erweiterungen (Anbau/Ausbau) um mehr als die Hälfte der bestehenden beheizten oder gekühlten Nutzfläche bzw. Sanierungen/Änderungen an Außenbauteilen
  • als Aushang für öffentliche Gebäude

Grafik Welchen Energieausweis braucht Ihr Gebaeude

Für Bestandsgebäude können Energieausweise sowohl auf der Grundlage des ingenieurmäßig berechneten Energiebedarfs als auch auf der Grundlage des gemessenen Energieverbrauchs erstellt werden.

Für Wohngebäude mit weniger als fünf Wohnungen, für die ein Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde ist der Bedarfsausweis verbindlich vorgeschrieben, es sei denn es wird durch bereits erfolgte Sanierungsmaßnahmen mindestens das Wärmeschutzniveau der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 erreicht. Für alle anderen Wohngebäude besteht grundsätzlich Wahlfreiheit zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweis.

Muster Energieausweis Quelle: dena/BMVBS

Mehr über Energieausweise auch auf der Internetseite der dena (Deutsche Energie-Agentur).


Gebäudeenergieberatung
Michael Dauster

Mozartweg 8
66693 Mettlach-Orscholz

Tel.: (0 68 65) 9 38 38
Fax: (0 68 65) 9 37 37
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!